Ambulante Leistenbruch und Krampfader Operationen in Zeiten von Corona laufen unter erhöhten Hygienemaßnahmen weiter!


Zu Beginn der Corona-Pandemie wurden in den Kliniken Deutschlands geplante Operationen abgesagt, um mögliche Intensivkapazitäten nicht zu blockieren. So wurden auch geplante Leistenbruch-Operationen abgesagt bzw. verschoben. Diese, wie andere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, führten oft zur Verunsicherung der Patienten.

(mehr …)

Nummer eins in der modernen Behandlung von Krampfadern!


 

 

Im Gefäßzentrum am Rudolfplatz in Köln legen wir großen Wert darauf, unsere Patienten nach den neuesten Erkenntnissen und mit modernen Methoden zu behandeln. So erzielen wir die besten Therapieergebnisse und das mit minimalinvasiven, schonenden Techniken.

VNUS Closure Fast – schonend und effektiv

 Beim sog. VNUS Closure Fast handelt es sich um eine sanfte Venentherapie, die Krampfadern komplett verschließt. Mit intraoperativem Ultraschall wird die erkrankte Stammvene punktiert und ein Kathetersystem, der Venous Closure Fast Radiowellenkatheter, wird eingeführt. Anschließend können wir die erkrankte Vene Stück für Stück erhitzen und damit verschließen. Um Schädigungen des umliegenden Gewebes zu verhindern, wird im Vorfeld ein Kühlmantel aus physiologischer Kochsalzlösung um die Vene gespritzt. Die Behandlung ist äußerst schonend und effektiv, um Krampfadern problemlos zu entfernen.

Angio Köln – deutschlandweit führend beim schonenden Entfernen von Krampfadern

 Wir freuen uns sehr darüber, unseren Patienten minimalinvasiv und ohne Narbenbildung bei der Entfernung von Krampfadern beiseite zu stehen. Umso erfreulicher ist es, dass Angio Köln derzeit deutschlandweit die Nummer Eins bei den OP-Zahlen mit Venous Closure sind. Im Jahr 2017 haben wir aktuell bereits 685 Eingriffe erfolgreich durchgeführt. Das macht uns natürlich stolz und wir freuen uns, so viel Erfahrung und zufriedene Patienten aufweisen zu können!

Werden Sie Ihre Krampfadern los!

Wenn auch Sie Probleme mit Krampfadern haben, aber ungern möchten, dass sie „gezogen“, also mit der klassischen Stripping-Methode behandelt wird, sind Sie bei uns genau richtig!  Wir beraten Sie ausführlich über alle Vor- und Nachteile der Behandlungsmethoden und erstellen einen individuellen Therapieplan, in den ihre persönliche Situation und Gesundheitszustand einbezogen wird. Bei der Behandlung können Sie sich voll und ganz auf die Erfahrung und Kompetenz der Behandler unseres Gefäßzentrums am Rudolfplatz in Köln verlassen! Wir möchten, dass Sie sich schnell erholen und Ihre schönen, makellosen Beine genießen können!

Sie möchten sich gerne im Gefäßzentrum am Rudolfplatz behandeln lassen und Ihre Krampfadern ein für alle Mal loswerden? Dann vereinbaren Sie direkt einen Beratungstermin!
Oder kontaktieren Sie uns unter: //www.angio-koeln.de

venaseal-zentrum

Endovaskuläre Therapien zur Krampfadern-Entfernung


Schonende Krampfadern-Entfernung im Gefäßzentrum am Rudolfplatz KölnWenn Patienten den Begriff Krampfadern-Entfernung hören, denken viele sofort an eine unangenehme Operation. Dr. med. Lothar Müller erklärt in einem Artikel des Magazins ORTHOpress, dass eine schmerzhafte OP und lebenslange Spuren an den Beinen jedoch gar nicht sein müssen. Mit modernen, sogenannten endovaskulären Therapien werden Krampfadern äußerst schonend entfernt.

(mehr …)

Krampfadern verkleben – Fachbeitrag in der ORTHOpress


Krampfadern verkleben lassen - im Gefäßzentrum am Rudolfplatz KölnWie entstehen Krampfadern eigentlich? Und wie können Sie behandelt werden? Dr. med. Lothar Müller klärt in der ORTHOpress – einer Zeitschrift für medizinisch und gesundheitlich Interessierte – über die Krampfadern-Behandlung auf und erklärt, wie er und sein Team im Gefäßzentrum am Rudolfplatz in Köln erfolgreich und schonend mit moderner Methode Krampfadern verkleben.

(mehr …)

Krampfadern behandeln: ohne Stripping, Laser und Narkose


Krampfadern behandeln mit VenaSeal | © MedtronicGut ein Viertel aller Deutschen leiden unter Krampfadern – sie sind in den letzten Jahrzehnten zu einer echten Volkskrankheit geworden. Im schlimmsten Fall führen die Varizen zu venösen Ödemen oder zu einem offenen Bein (Ulcus cruris). Im Gefäßzentrum am Rudolfplatz in Köln bieten Dr. Müller und Kollegen verschiedene Methoden an, die Krampfadern zu behandeln. Das VenaSeal Verfahren ist eine davon…

(mehr …)